Pressekonferenz des Netzwerks Autofreie Mitte Altona

von am    Kommentare: keine
Begehung des Geländes

Foto: Jens  –  Begehung des Geländes

Mit der Neuen Mitte Altona soll bald ein neuer Stadtteil in einem der beliebtesten Stadtteile Hamburgs realisiert werden. Es ist eines der ehrgeizigsten Neubau-Wohnprojekte mitten im Innenstadtkern der Stadt. Seit gut zwei Jahren trifft sich das Netzwerk Autofreie Mitte Altona und arbeitet an konkreten Plänen, wie Hamburg hier ein Vorzeigeprojekt entwickeln kann: Das wachsende Bündnis von dreizehn Hamburger Baugruppen unterschiedlichster Couleur will auf dem Gelände ein zusammenhängendes Quartier für autofreies Wohnen realisieren, das in seiner Größe bisher einzigartig für Hamburg wäre.

Diese Pläne werden wir in einer Pressekonferenz vorstellen. Der Termin: Montag, den 3. Juni 2013, um 11.00 Uhr im Infozentrum Neue Mitte Altona in der Harkortstraße 121. (Open Street Map)

 

Das Netzwerk Autofreie Mitte Altona besteht aus dreizehn Baugruppen mit über 500 Mitgliedern und ist damit der größte Zusammenschluss von Bürgern, die das Areal aktiv mitgestalten und dort wohnen wollen. Zwei Hamburger Architektenbüros haben für das Netzwerk einen Standort ermittelt und Pläne entwickelt, wie die Vorstellungen des Netzwerkes realisiert werden können. Anschließend möchten wir gern Gelegenheit geben, mit kurz auf das Gelände zu gehen, um einen Eindruck von den städtebaulichen Chancen zu vermitteln, die das 75 Hektar große Areal für Hamburg bietet. Aus versicherungstechnischen Gründen müssen alle, die das Gelände betreten, eine Freistellungserklärung unterzeichnen und sich per Personalausweis legitimieren.