Wehe du klingelst!

von am    Kommentare: keine

Die Baugemeinschaft GleisBlume besucht die Fahrradstadt Kopenhagen

UMertens_141221_474

Am Wochenende vor Weihachten fuhr die GleisBlume mit ICE und der Fähre Prinz Richard nach Kopenhagen, um sich von dort Mut für eine fahrradgerechtere Stadt Hamburg zu holen.

 

Fahrrad-Stadtführer Mike von bikecopenhagenwhithmike.dk

Fahrrad-Stadtführer Mike von bikecopenhagenwhithmike.dk

Nach einer 3-4 stündigen sehr informativen Fahrrad-Stadtführung mit Mike waren wir beeindruckt von der Gelassenheit und vom Verständnis der verschiedenen Verkehrsteilnehmer untereinander. UMertens_141220_264Die Autofahrer lassen den Fahrrädern Vorrang und diese den Fußgängern. Vom Kampf „jeder gegen jeden“ wie in Hamburg ist nichts zu spüren.

 

Alle Einbahnstraße dürfen in von Fahrrädern in Gegenrichtung befahren werden.

Alle Einbahnstraße dürfen in von Fahrrädern in Gegenrichtung befahren werden.

 

Für 20 Kronen kannst Du dir an vielen Stellen ohne Zeitbegrenzung Fahrräder mit Navi und Elektrounterstützung ausleihen. Bei der Rückgabe gibt‘s auch die 20 Kronen wieder zurück.

Für 20 Kronen kannst Du dir an vielen Stellen ohne Zeitbegrenzung Fahrräder mit Navi und Elektrounterstützung ausleihen. Bei der Rückgabe gibt‘s auch die 20 Kronen wieder zurück.

UMertens_141220_189

Es gibt in Dänemark ein Gesetz, dass jedes Fahrrad eine funktionierende Klingel haben muss. Aber alle FahrradfahrerInnen halten sich an das ungeschriebene Gesetz „Du darfst deine Klingel nicht benutzen!“ Das gilt als sehr unhöflich.

Manche Fahrradwege sind breit genug für 5 Räder in eine Richtung

Manche Fahrradwege sind breit genug für 5 Räder in eine Richtung.

Über die Königin-Louise-Brücke die die Innenstadt mit dem Stadtteil Nørrebro verbinder fahren auch bei schlchtem wetter wie hier täglich fast 70 Tausend Radfahrer. Im Jahr 3-4 Millionen!

Über die Königin-Louise-Brücke, die die Innenstadt mit dem Stadtteil Nørrebro verbindet, fahren auch bei schlechtem Wetter wie hier täglich fast 70 Tausend Radfahrer. Im Jahr 3-4 Millionen!

Sicheres Fahren auch bein Regen und in der Dämmerung.

Sicheres Fahren auch bein Regen und in der Dämmerung.

Selbst im abgelegen Industriegebiet Refshaleøen, wo wir auf einem Hausboot übernachteten, gibt´s ausgezeichnete Radwege.

Selbst im abgelegen Industriegebiet Refshaleøen, wo wir auf einem Hausboot übernachteten, gibt´s ausgezeichnete Radwege.

The floating palace

The floating palace

UMertens_141221_398

Sprung ins saubere Hafenbecken nach der mit einem Holzofen beheizten Sauna.

Sprung ins saubere Hafenbecken nach der mit einem Holzofen beheizten Sauna.

Ein ausführlicher Bericht mit Videos und vielen Bildern der Exkursion folgt später.

 

© Mikael Colville-Andersen https://www.flickr.com/photos/16nine/

© Mikael Colville-Andersen https://www.flickr.com/photos/16nine/

Hier erklärt der „Fahrradpapst“ Michael Collville-Andersen in 10 Videos, was die Unterschiede zu Hamburg ausmacht.

EPISODE 01 – THE BIG PICTURE
EPISODE 02 – THE GREEN WAVE
EPISODE 03 – INTERMODALITY
EPISODE 04 – SAFETY DETAILS
EPISODE 05 – NØRREBROGADE
EPISODE 06 – MACRO DESIGN
EPISODE 07 – MICRO DESIGN
EPISODE 08 – CARGO BIKES
EPISODE 09 – DESIRE LINES
EPISODE 10 – POLITICAL WILL

 

Links:

Radtour Veranstalter: Bikemiketours

Übernachtung: The Floating Palace (airbnb)
ÖPNV-App: Rejseplanen

Flyer mit Eckdaten: City of cycelist- Copenhagen bicycle life

Filmbericht über Copenhagen’s Car-Free Streets & Slow-Speed Zones

Kategorie: Blog  •  GleisBlume  •  Stadtentwicklung  •  Umwelt  •  Wichtige Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar:

Deine E-mailadresse wird nicht veröffentlicht

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.